Nach dem Roman ist vor dem Roman

Ihr Lieben,

wenn man als Autorin ein Buch beendet, ist das immer ein etwas wehmütiger Sieg. Ich bin glücklich, dass ich es geschafft habe, die Geschichte, die mir im Kopf herumschwebte, umzusetzen. Meist wurde sie anders als geplant, ist während des Schreibens gewachsen und hat mich auf unerwartete Pfade geführt. Manche Autorinnen arbeiten mit minutiösem Plan. Ich bin eher die Abenteuer-Schreiberin, die sich auf den Weg ins Unbekannte macht. Ein Ziel und ein paar Stationen unterwegs vor Augen, aber noch keine festgefahrene Vorstellung, wie ich dorthin kommen soll. Einfach mal gucken und den Figuren die Führung überlassen. Meist wissen die es am besten.

Genauso fühlt sich das an, wenn ich drauflos schreibe...

Genauso fühlt sich das an, wenn ich drauflos schreibe… ;-)

Gestern Abend habe ich die letzten Zeilen von Café Bohème geschrieben. An diesem Projekt habe ich unfassbar lange gearbeitet, denn einige der Geschichten waren ziemlich heftig zu schreiben und ich habe zwischenzeitlich längere Pausen eingelegt und an anderen Projekten gearbeitet. Manchmal braucht so was einfach Zeit und in diesem Fall war das sicher gut, denn gerade zum Ende hin kam plötzlich noch eine zündende Idee. Ich glaube, Maxim und Monroe haben so den Abschluss bekommen, den wir uns alle für sie wünschen. Auch wenn dadurch das Buch deutlich länger wurde als geplant!
In den nächsten Tagen werde ich überarbeiten, dann geht’s ab damit ins Lektorat.

Und ja, ich bin echt wehmütig. Maxim, Monroe, Dela und Rufus und wie sie alle heißen kenne ich nun schon so viele Jahre. Es ist traurig, lieb gewonnene Figuren zum (wahrscheinlich) letzten Mal zu schreiben und sie loszulassen. Vielleicht kann ich das Café noch mal irgendwann für eine Weihnachtsgeschichte besuchen. Aber eigentlich ist die Geschichte für mich zu Ende erzählt und es gibt nichts mehr hinzuzufügen. Café der Nacht war mein Debütroman und wird deshalb immer eine Sonderstellung unter meinen “Babys” für mich haben.

Eine der Inspirationen für den Roman: Van Goghs Gemälde

Eine der Inspirationen für den Roman: Van Goghs Gemälde

Was hilft gegen den Post-Roman-Blues? Na klar, an einem anderen Buch weiterzuschreiben! Bianca Nias und ich sind beim Werwolf von nebenan schon auf der Zielgeraden. Außerdem arbeite ich an einer Weihnachtsgeschichte für ein Geheimprojekt. Und dann wäre da natürlich noch Refugium: Rabenfürst, das ich hoffentlich bis kommendes Frühjahr fertig bekomme. Also im Grunde alles gut, denn auch danach stapeln sich bereits weitere Projekte.

Trotzdem. Ich denke an meine Lieben aus dem Café der Nacht und wünsche ihnen alles, alles Gute. Und ihr und ich können ja jederzeit das Café erneut besuchen – in Tagträumen und Fantasien… was ein Glück!

Alles Liebe,
Susann

Gepostet in Schriftsteller-Geplapper | Tagged | 4 Kommentare


Bye-bye Twitter

Ihr Lieben,

mit Social Media ist das so eine Sache. Es macht Spaß, aber es ist auch ein riesiger Zeitfresser. Ich hatte ja bereits über meine Social Media-Müdigkeit gebloggt. Momentan geht’s mir mal wieder nicht so doll und meine Krankheit zeigt mir ganz deutlich meine Grenzen auf. Dieses Jahr war bisher ein wirklich schweres für mich, mit persönlichen Verlusten und großen Umbrüchen im Job. So etwas schlägt sich leider gerne negativ auf meine Kreativität nieder. Und so habe ich es auch nicht geschafft, wie geplant Refugium 2  rechtzeitig für den Herbstbeginn fertig zu schreiben. Das frustriert mich, aber manchmal ist einfach der Wurm drin und man kann nix machen.

Die letzten Wochen haben mir klar gemacht, dass es Zeit ist, in Sachen Social Media deutlich kürzer zu treten. Twitter war lange meine liebste Social Media-Plattform, aber den meisten Leser*innen-Kontakt habe ich immer noch auf Facebook, vor allem in meiner lieben Facebook-Gruppe. Den möchte ich nicht verlieren. Instagram läuft bei mir nebenbei, weil es mir Spaß macht, ab und an dort Fotos zu posten. Aber Twitter hat echt viel Zeit gefressen – meine meiste Online-Zeit.

Also verabschiede ich mich schweren Herzens von dort, um wieder mehr Raum zum Schreiben zu gewinnen. Ich werde den Account zwar behalten, habe ihn aber auf “privat” gestellt und werde ihn quasi still legen.

Und wisst ihr was? Es bringt tatsächlich etwas. Ich habe die letzten Tage bereits wieder deutlich mehr geschrieben. Und Schreiben macht mich immer noch am glücklichsten.

beautiful-day-2551416_640

Also (Twitter)Ende gut, alles gut? Wir werden sehen… aber es sieht vielversprechend aus!

Liebe Grüße,
Susann

Gepostet in Dies und das, Social Media | Kommentar hinterlassen


Neuer Termin: BuchBerlin

Ihr Lieben,

es gibt gute Neuigkeiten! Lange stand es auf der Kippe, aber jetzt steht fest: Ich kann doch zur BuchBerlin im November kommen! Ihr könnt mich also dieses Jahr doch nochmal treffen – und ich freu mich jetzt schon riesig auf euch!
Die BuchBerlin zeichnet sich durch ihre lockere Atmosphäre aus und bietet reichlich Gelegenheit zum Plaudern. Vermutlich werdet ihr mich vor allem am Stand des Cursed Verlags antreffen. Und am Stand von Bianca Nias – vielleicht schon mit dem Werwolf von nebenan im Gepäck!

25. und 26. November 2017
BuchBerlin

im Estrel Hotel
Sonnenallee 225
12057 Berlin

Mehr Infos:
www.buchmesse-berlin.de

Öffnungszeiten: Samstag, 25.11., und Sonntag, 26.11., von 10 bis 18 Uhr

bbb_logo_undated

Gepostet in Lesungen und Auftritte, Termine | Kommentar hinterlassen


Ein Interview mit Dean Monroe

Ihr Lieben,

heute hab ich mal wieder was Interaktives für euch! Ihr dürft an “Café Bohème” mitarbeiten!
Stellt euch vor, ihr seid Journalisten und dürft Dean Monroe nach seiner Rückkehr interviewen. Welche Fragen stellt ihr ihm?
Bildquelle: (c) goranmx / Pixabay

Bildquelle: (c) goranmx / Pixabay

Kommentiert hier oder schickt mir eure Fragen per E-Mail bis zum 20. August 2017.
Die Antworten wird’s dann im Buch geben… :-)
Alles Liebe,
Susann
Gepostet in Figuren, Projekte | Tagged | Kommentar hinterlassen


Vier für die Liebe

Meine Mäuse,

Buchmessen sind für so einiges gut. Um sich mit euch Leser*innen zu treffen zum Beispiel, oder mit wunderbaren Autoren-Kolleginnen. So geschehen auf der letzten LBM, denn die brachte M.S. Kelts, Karo Stein, Cat T. Mad und mich auf die Idee, gemeinsam eine Anthologie zu schreiben. Das Thema war auch schnell gefunden: Die vier Elemente. Gay Urban Fantasy sollte es sein. Und zack – jetzt ist das Buch fertig!

 

20258484_1173275382816597_4334316976143856147_n

 

“Vier für die Liebe: Elemente” heißt unser gemeinsames Buchbaby. Anvisierter Veröffentlichungstermin ist der 01.08.2017.

Inhalt:
Man nehme einen heißen Elfenschmied, einen kühlen Meermann, einen leichtsinnigen Luftgeist und einen bodenständigen Gestaltwandler – fertig ist die “elementare” Geschichtensammlung rund um Feuer, Wasser, Luft und Erde.
M.S. Kelts, Karo Stein, Susann Julieva und Cat T. Mad laden zu romantischen Lesestunden ein! Vier packende Gay Fantasy-Geschichten, die mal ernst, mal humorvoll von Sinnlichkeit, Schmerz und großer Liebe erzählen, die keine Grenzen kennt.

Geplant hatten wir eigentlich Kurzgeschichten – heraus gekommen sind vier Novellen zum Genießen und Träumen. Und was soll ich sagen? Die Zusammenarbeit mit den Mädels hat unglaublich Spaß gemacht!
Ich bekam das Element “Luft” und meine Novelle “Sturmherzen” verrät euch einiges mehr über einen eurer besonderen Lieblinge – Erinnyenkrieger Dante aus “Refugium”.

Bin jetzt schon gespannt auf eure Rückmeldungen und kann es kaum erwarten, dass das eBook endlich erscheint!

Alles Liebe,
Susann

Gepostet in Ankündigungen | Tagged | Kommentar hinterlassen


Jubiläums-Gewinnspiel

Ihr Lieben,

es gibt etwas zu feiern! Zufällig habe ich heute gesehen, dass ich dieses Jahr mein 5-jähriges Autorenjubiläum feiern darf. Meinen Erstling “Triangle – The Complete Series” habe ich 2012 veröffentlicht und damit den ersten Schritt ins Autorenleben gewagt.
Geschrieben habe ich zwar schon mein Leben lang, aber die erste Veröffentlichung war für mich ein Meilenstein, der mein Selbstverständnis als Autorin nachhaltig verändert hat. Deshalb möchte ich mit euch gemeinsam dieses Jubiläum mit einem Gewinnspiel begehen!

Und dazu haue ich EXKLUSIV für meine Newsletter-Abonnent*innen alles raus, was ich an Goodies habe!

 

instasann_jubi5

Zu Gewinnen:

  • 2 x Tasse “Böse Jungs”
  • 1 x Tasse “Refugium: Seelenstaub”
  • 1 x Notizbuch “Refugium: Seelenstaub”
  • 1 x Notizbuch “Gabriel West Tour” (Vielleicht für immer)
  • 2 x Schlüsselanhänger “Böse Jungs”
  • 2 x Schlüsselanhänger “Susann Julieva”
  • 1 x Schlüsselanhänger “Café der Nacht”

Es gibt also gleich 10 tolle Gewinne! Und jede/r Gewinner/in erhält zusätzlich einen Gabriel West-Tourflyer!

newsletter

So nehmt ihr am Gewinnspiel teil:

  1. Falls noch nicht geschehen, abonniert meinen Newsletter, denn das Gewinnspiel ist exklusiv für meine Newsletter-AbonnentInnen.
  2. Postet hier einen Kommentar, in dem ihr mir die 2 Artikel aus der Liste oben nennt, die ihr am liebsten gewinnen würdet.

TEILNAHMEBEDINGUNGEN:

Das Gewinnspiel läuft von Donnerstag, 13.Juli 2017 bis Montag, 17.Juli 2017, 12 Uhr.
Die Gewinner werden namentlich in meinem Newsletter bekannt gegeben. Wer gewonnen hat, muss sich selbständig bis zum 22.Juli 2017 bei mir melden und mir seine Postanschrift für den Gewinnversand mitteilen, sonst wird der Gewinn neu vergeben. Teilnahmeberechtigt sind alle, die volljährig sind und ihren Wohnsitz in Deutschland haben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bei Verlust der Gewinnsendung auf dem Postweg besteht kein Anspruch auf Ersatz. Mit der Teilnahme erklärt ihr euch mit den oben genannten Bedingungen einverstanden.

Viel Glück und alles Liebe! ♥
Susann

Gepostet in Gewinnspiele | 34 Kommentare