Rückblick und Ausblick

Sagt mal, kommt nur mir das so vor oder ist 2015 förmlich vorbeigerauscht? Ich hatte noch nie das Gefühl, dass ein Jahr dermaßen schnell vergangen ist wie dieses. Es war ein interessantes Jahr mit vielen ganz wunderbaren, leider aber auch etlichen unschönen und traurigen Momenten. Was überwiegt kann ich gar nicht genau sagen, aber irgendwie bin ich ganz froh, dass ich in wenigen Tagen „Tschüss 2015“ sagen kann.
Absolute Highlights für mich waren auf jeden Fall die Leipziger Buchmesse im März und auch die FBM hat wieder riesig Spaß gemacht. Das Treffen mit der Romance Alliance dort war der Hammer und wird mir unvergesslich bleiben!

Die Zusammenarbeit mit einem neuen Verlag für „Böse Jungs“ war auf jeden Fall eine Lernerfahrung, und vor allem wegen des dadurch entstandenen Kontakts zur Romance Alliance möchte ich sie nicht missen. Trotzdem hat mir dieses Jahr auch gezeigt, dass man als Autorin immerzu um seine Rechte kämpfen muss. Aber es haben sich auch neue spannende Möglichkeiten aufgetan. Dafür bin ich dankbar und froh! 🙂

3 Veröffentlichungen gab’s, allen voran „Böse Jungs“ – ich freu mich unglaublich, wie gut meine Jungs bei euch ankommen! Das macht mich so glücklich, das könnt ihr euch gar nicht vorstellen! Eeee!
Wunderbar war die Zusammenarbeit mit Bianca Nias für das Benefiz-Projekt „Zusammen finden“. Und danach habe ich mich noch mal ganz tief in die Trauerarbeit gestützt und mir „Berlin Blues“ förmlich aus dem Herzen gerissen. Das Schreiben dieser Geschichte hat mich wahnsinnig Kraft gekostet – wahrscheinlich, weil sie das Persönlichste ist, das ich bisher geschrieben habe. Ihr habt sie recht gemischt aufgenommen: Diejenigen, die reine Romance erwartet hatten, waren ein bisschen enttäuscht. Doch die, die sich auf die Geschichte eingelassen haben wiederum ganz begeistert. Euer Feedback hat mich oft sehr nachdenklich gemacht.

Und worauf dürft ihr euch 2016 freuen? Ha! Eine ganze Menge! Im März ist die Veröffentlichung von „Vielleicht für immer“ zur Leipziger Buchmesse beim Cursed Verlag geplant. Danach setze ich mich entweder zuerst mit Bianca wieder an „Der Werwolf von nebenan“ oder an „Café Boheme“ – je nachdem, wie es zeitlich für uns beide am besten passt. Geplant sind somit jedenfalls wieder 3 Veröffentlichungen. Mal sehen, was sich noch so ergibt!

Zu guter letzt hab ich schon mal einen kleinen Teaser für euch! Muwha! Für 2016 habe ich ein ganz großes Geschenk für alle meine Newsletter-Abonnenten geplant. Es geht um eine längere Gay Urban Fantasy Story. Mehr wird noch nicht verraten – aber am besten gleich abonnieren und nicht verpassen!

Bevor ich mich für den gesamten Weihnachtsurlaub in die Schreibklausur begebe, damit Vielleicht für immer fertig wird, möchte ich ganz herzlich DANKE sagen! Für euer Feedback, eure wundervollen Rezis, eure Mails und Kommentare und dass ihr mich auf vielerlei Arten wissen lasst, dass ihr meine Geschichten schätzt und liebt. Das gibt mir die Kraft, weiterzumachen!

Alles, alles Liebe und Gute für euch fürs kommende Jahr! ♥

Eure
Susann

 

4 Replies to “Rückblick und Ausblick”

  1. Bri Mel sagt:

    Oh, das sind ja schöne Aussichten. Ich freu mich jetzt schon drauf.

    Schönes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    Liebe Grüße
    Bri

  2. Romy sagt:

    Ich freue mich RIESIG auf „Vielleicht für immer“. Ich glaube das ist genau die Geschichte, die man für einen Jahresanfang gebrauchen kann 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.